Gedanken über Gott und die Welt
  Startseite
    Tagebuch
    Aktionen
    Rezepte
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Animationsteam
   Arne
   Engelbert
   Gise
   Irgendlink
   Kathrin
   Klaudia
   Wörmchen



http://myblog.de/dddesi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gimme 5:

Wenn Du … wärst, welcher wärst Du? Begründe bitte.
Erstmal folgendes: Ich will doch hoffen, dass ich dann noch immer ich wäre. Ich mag nämlich nicht den Boden unter meinen Füßen verlieren, habe doch Höhenangst ;-) Aber ich muss gestehen, dass der Widder in mir es sehr liebt im Mittelpunkt zu stehen und irgendwie träume ich noch immer davon irgendwann groß rauszukommen. Egal als was, hauptsache ich kann mir treu bleiben *g*
1. ein Filmstar
Also falls ich beim Filmlande dann wohl als Comedian, das raten mir meine Freunde ab und an. Allerdings hoffe ich dabei Niveau zu haben für mich ist Freddie Frinton einfach unschlagbar.
Ansonsten mag ich folgende Schauspieler sehr: Sean Connery, Viggo Mortensen, Bernhard Bettermann uvm.
2. ein Sänger
Nun werden viele denken „Oh mein Gott“. Aber ich denke ich käme Xavier Naidoo und den Söhnen Mannheims recht nahe. Ein wenig kritisch, auch melancholisch und stets sich selbst treu.
Aber da ich nicht singen kann, werde ich sicher kein Sänger... Also alle die mich schon mal singen gehört haben können aufatmen ;-)
3. ein Politiker
Ich weiß nur, dass ich die Sache mit dem, dem Volke und dem Staat dienen ernster nehmen würde als es manche Politiker tun. Für mich ist bzw. sollte ein Politiker ein Mensch sein, der aus Überzeugung sich für die Belange der Menschen und der des Landes einsetzt und nicht nach Geld und ansehen strebt. Nicht die eigene Macht muss im Vordergrund stehen. Vielmehr der Wille und die Bereitschaft etwas FÜR das Land zu tun.
Aber Politik ist mir zu hoch, ich wirke lieber im Kleinen.
4. jemand aus Deinem privaten Umfeld
Ab und an wäre ich gern ein wenig hmm... wie drück ich das aus.. gelassener oder abenteuerlicher, so wie meine Schwester Jasmin. Aber so bin ich eben nicht...
Ansonsten habe ich als eines der wichtigsten Vorbilder meinen Vater und dem ähnle ich glaub auch schon sehr besonders gesanglich :-P
5. jemand aus deinem beruflichen Umfeld
Hmmm... im Archiv gibt es viele Leute und ich kenne sie alle noch viel zu wenig. Aber die meisten haben ein breites Allgemeinwissen und das will ich auch mal haben, aber das kommt ja eventuell noch 
4.4.06 18:29


Gimme 5:

1. Wann warst du das letzte Mal im Kino?
Das kann ich genau sagen, da ich meine Kinokarten sammele...
Es war am 29.12.05 und ich war in „Harry Potter und der Feuerkelch“. Ja ist lange her, wenn man bedenkt, dass ich vor ein paar Jahren den Kinosaal mein zweites Wohnzimmer nannte. Aber da war Kino auch noch „billig“ und ich konnte im Schnitt 1 mal pro Monat ins Kino und um euch das zu zeigen hier die Liste der Filme von denen ich die Kinokarten gerade parat habe:
- Disney’s Dinosaurier am 29.11.2000
- American Pie 2 am 03.10.2001
- Harry Potter am 12.01.2002
- Oceans Eleven am 18.01.2002
- Disney’s Monster AG am 21.02.2002
- Der Herr der Ringe am 27.02.2002 (da war ich 2 mal drin einmal noch kurz nach dem Harry Potter aber leider fehlt mir die Karte)
- Disney’s Ice Age am 17.03.2002
- Star Wars Episode 2 am 20.05.2002
- 40 Tage & 40 Nächte am 11.06.2002
- Spider-Man am 06.07.2002
- Disney’s Lilo & Stitch am 13.07.2002
- Untreu am 20.07.2002
- Spirit der wilde Mustang am 25.07.2002
- Der Anschlag am 08.08.2002
- Men in Black 2 am 14.08.2002
- About a Boy – der Tag der totren Ente am 01.09.2002
- Minority Report am 03.10.2002
- Herr der Ringe 2 am 23.12.2002
- Sweet Home Alabama am 27.12.2002
- Catch me if you can am 30.01.2003
- Manhatten Lovestory am 14.02.2003
- Casablanca (Nostalgievorstellung) am 05.03.2003
- Johnny Englisch am 22.09.2003
- Tatsächlich Liebe am 21.11.2003
- Blueprint am 23.01.2004
- Unterwegs nach Cold Mountain am 13.03.2004
- Good Bye, Lenin am 16.04.2004
- Dreamcatcher am 17.04.2004
- Disney’s Bärenbrüder am 02.06.2004
2002 waren es 17 Filme, die ich im Kino gesehen habe und ich könnte das noch immer, den Filme die mich interessieren laufen en Masse aber ich hab das Geld dazu nicht :-(
Wenn ihr Fragen zu den Filmen oder den Tagen und den Kinobesuchen habt, ich beantworte sie gerne. Kann zu dem ein oder anderem Besuch nette Anketoden ausspucken.
2. Was ist für dich ein grosses No-No im Kino?
Horrorfile sind mein persönliches NoNo und zuviel Aktion ohne Inhalt und zu blutige Fime. Ansonsten schau ich viel, sieht man ja an der Liste ist ne hübsche Bandbreite.
3. Popcorn oder Eis zum Film?
Kino ist für mich eine große Leinwand ne nette Begleitung, ne Jumbo-Cola und süßes Popcorn. Während der Werbung dürfen auch gern Nachos gespeist werden.
Ich gehöre nicht zu den Leuten, die sich beschweren, wenn einer im Kino Popcorn isst, solange er mir nicht ins Genick sabbert oder zu laut raschelt gehört das für mich dazu.
Da fällt mir eine nette story ein. Ich war mit meiner besten Freundin im Kino und wir aßen Popcorn und das tun wir eigentlich immer nur intensiv während der Werbung vorm Film, bis der Film beginnt ist die Tüte meist schon zu 2/3 leer. Jedenfalls saß direkt neben mir ein alter Griesgram der urplötzlich loskeifte „Hier knabbertzzzzzzzz! Unmöglich... hört auf damit oder ich geh mich beschweren“. Damals war ich noch zu feige um ihm zu sagen, dass er das ruhig machen kann, aber stattdessen hörten wir auf Popcorn zu kauen sondern nahmen Korn für Korn und lutschten es. Und als Im Film plötzlich eine sehr laute Szene kam stürzten meine Freundin und ich mich auf das Popcorn und wir stopften uns die Wangen voll und kauten genüsslich. Leider endete diese laute Szene so abrupt wie sie begann und ich saß da mit wirklich prall gefüllten Backen und der Kerle sagte wieder „Hier knabberts... Hier isst wer Popcorn“ und ich mit meinen dicken Backen und Popcorn murmelte „Popcorn? Kann net sein, hier ist keiner Popcorn...“ Meine Freundin und ich amüsieren uns da heut noch köstlich drüber ;-)
4. Du sitzt in einem Film, der sich als total langweilig herausstellt. Was machst du?
Ich schaue ihn mir dennoch an. Wer weiß, manchmal merkt man erst am Ende vom Fim, dass er doch gut war oder er war es eben nicht und wenn nicht, dann weiß ich wenigstens, dass ich mir diesen Film nicht auf DVD kaufen brauch...
5. Du sitzt mit deinem Schatz im Kino. Was machst du?
Wenn ich einen Schatz hätte, hätte der schlechte Karten. Wenn ich einen Film zum ersten mal sehe dann sehe ich den konzentrieret und möchte da nicht gestört werden. Ich weiß ich bin ein abnormes Wesen, man muss im Kino doch knutschen... aber das geht ja auch, aber bitte erst beim Abspann *lol*

Ja ihr merkt es schon. Kino und Filme sind mein Leben. Ich hoffe ich ab euch nun nicht totgebloggt *fg*
4.4.06 19:15


10 Alltagsfragen

1. Das erste, was du kurz nach dem Aufwachen tust:
Ich strecke mich noch mal im Bett und je nach Laune wünsche ich mir weiterschlafen zu können oder nicht.
2. Der erste Impuls nach dem Aufstehen:
Öhm... es zieht mich zu einem stillen Örtchen auch Toilette genannt.
3. Frühstück oder keines:
Ohne Frühstück fängt man keinen Tag an... Normalerweise ist das zwar nicht so ein riesen Frühstück, zumindest unter der Woche. Da reicht mir ein wenig Müsli oder ein halber Toast.
Am Wochenende darf es etwas mehr sein und je nach dem wann ich aufwache gibt es hin und wieder auch mal das Mittagessen zum Frühstück *fg*
4. Nach welchen Kriterien wählst du jeden Morgen deine Kleidung aus?
Nach dem Wetter... ansonsten habe ich keine großen Kriterien. Ich steh auch nicht stundenlang vorm Kleiderschrank und frage mich, was ich anziehen könnte...
5. Ein persönlicher Gegenstand ohne Funktion, den du mitnimmst, wenn du deine Wohnung verlässt:
Hmmm.... also eigentlich kann ich allem was ich mit mir rumtrage eine Funktion zuweisen. Selbst der Glückskecksbotschaft, die ich seit meiner mündlichen Abiprüfung mit mir rumtrage..
6. Das erste, was du tust, wenn du deine Wohnung wieder betrittst:
Jacke und Schuhe ausziehen und Uhr und Ring ablegen und dann entweder Klo oder PC.
7. Darauf hast du dich den ganzen Tag gefreut:
Es gibt oft viele Dinge auf die ich mich freue, aber oft freue ich mich einfach nur über ein wenig Entspannung und Ruhe.
8. Das letzte, was du vorm Zubettgehen tust:
Das Licht ausschalten :-)
9. Dein letzter Gedanke vor dem Einschlafen:
Vor dem Schlafen geistern mir oft viele Gedanken durch den Kopf. Das kann den vergangenen oder den kommenden Tag betreffen. Aber auch Sinnfragen die was philosophisches haben...
10. Träumst du in Farbe oder in Schwarz-Weiß?
Also schwarz-weiß habe ich nie geträumt, ergo träume ich in Farbe und bunt!
12.4.06 17:10


Der April (Eintrag 47)

April ist angebrochen
Der Frühling macht mal wieder Pause, es regnet, graupelt, schneit und stürmt.
Das Wetter feiert eine Sause, der Sonnenschein, der ist getürmt.
April, April ist angebrochen und Winter, auf sein Ende angesprochen,
hat das mal wieder ganz verpennt. Die "Sommerzeit" er gar nicht kennt.

Diese Gedicht von Rosamunde Bushart trifft den April irgendwie gut, aber dennoch der April bietet auch oft und viel Sonne. Er ist wechselhaft und gerade das liebe ich so sehr an ihm. Nicht nur weil ich im April geboren bin und ebenso launisch bin, sondern weil es einfach herrlich ist einen Tg zu haben an dem die sonne strahlt und kurz darauf die Wolken aufziehen und es gewittert als ob der Himmel einstürzt. Diese Kontraste zeigen einem die Vielfalt der Natur, Bäume die beginnen zu knospen, Schnee der fällt usw...
Und es gibt viele Regenbögen, also werr möchte da noch über den April mosern? Ich nicht! Ich liebe ihn...

So das war mein letzter Eintrag....

.....

...mit 19 Jahren ;-)
13.4.06 22:54


2 Jubiläen (Eintrag 48)

Heute vor 20 Jahren kam ich auf diese Welt...

und...

...heute vor 10 Jahren feierte ich meine Kommunion.

Ergo habe ich heute 2 gute Gründe zum Feiern, obwohl ich gestehen muss, dass meine Kommunion mir wegen des Kleides das ich tragen musste mir damals meinen Geburtstag versaut hatte ;-)
14.4.06 11:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung