Gedanken über Gott und die Welt
  Startseite
    Tagebuch
    Aktionen
    Rezepte
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Animationsteam
   Arne
   Engelbert
   Gise
   Irgendlink
   Kathrin
   Klaudia
   Wörmchen



http://myblog.de/dddesi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gimme 5:

1. Wieso warst Du das letzte mal beim Doktor?
Wegen ner tollen Grippe (am 20.04.)
2. Wie oft gehst Du im Jahr zum Doktor (inkl. Zahnarzt)?
Zahnarzt 2 mal pro Jahr und sonstige Arztbesuche varrieren.. hab ich noch nie gez?hlt.
3. Warst Du mal so richtig schwer krank?
Ja, als ich noch recht jung war hatte ich fast 40? Fieber und das wollt net sinken...
4. Musstest Du Dich schon einmal operieren lassen?
Ja, auch das in jungen Jahren, war ein Knorpelgebilde oberhalb des linken Auges, die wuchs und entfernt werden musste.
5. Was h?ltst Du von Sch?nheitsoperationen?
Im Prinzip hatte ich ja eine, wobei das Teil sch?dlich h?tte werden k?nnen.
Generell halte ich sowas f?r unn?tig. Bei Unfallopfern kann ich es nachvollziehen, aber nur weil einem seine eigene Nase passt eine OP zu machen finde ich irgendwie net wirklich n?tig...
4.5.05 19:57


Eintrag Nr.27:

Nach etwas l?ngerer Zeit ist er da!

Gedanken zum Thema "Begegnungen"
Jeder von uns begegnet t?glich sehr viellen Menschen. Freunden, Verwanten, Bekannten, Kollegen und fremden Menschen begegnet man st?ndig.
Ich m?chte besonders auf die Fremden eingehen. Tag ein Tag aus treffe ih auf hunderte mir eigentlich unbekannten Leuten, ob auf der Stra?e oder in der Bahn....
Menschen mit denen nichts am Hut hat, Menschen die wenige Sekunden nach dem man sie im Blick hatte bereits aus der Erinnerung gel?scht hat und aus deren Erinnerung man ebenso verschwunden ist, au?er man hat nen riesen Fleck auf der Hose oder ist anders aufgefallen :-)
Aber was geschieht, wenn man diese Fremden aus ihrer Anonymit?t herrauslockt, sie anspricht oder sie nur h?flich gr??t.
Im Wald, so kenne ich das jedenfalls, gr??t man jeden der einem begegnet, auf der normalen Sta?e nicht.... okok es w?re vielleicht ein wenig viel da jeden zu gr??en ;-)
Aber wie stehts mit den Fremden, die nicht mehr ganz so fremd sind, da sie einem jeden Tag um die selbe Uhrzeit an einem bestimmten Ort begegnen?
Ich kenne einige solcher "Fremder", dazu geh?rt zum Beispiel der alte Mann im Rollstuhl, den ich hin und wieder vor einem Kiosk antreffe. Eines Tages ging ich in Gedanken versunken, mit einem scheinbar gr?blerischen Blick an ihm vor?ber und da sagte er "Schau doch nicht so ernst" und daf?r schenkte ich ihm ein L?cheln. Danach lief ich stets mit einem L?cheln und einem freundlichen Nicken an ihm vorbei und ab und an entwickelte sich sogar ein kleines Gespr?ch. Und heute, war ich verbl?fft, ich bin lange nicht mehr an dem Kiosk gewesen und als ich heut dran vorbeilief sagte der Alte "Ah sie lebt noch, ich hab mich schon gefragt was mit dir ist".
Da sieht man mal, "Fremde sorgen sich ab und an sogar um einen.
Ich kenne auch ein M?dchen, das einen jungen Hund besitzt, das ich regelm??ig im Vorbeigehen gr??e....
Irgendwie seltsam, aber auch wenn diese Personen nicht gerade eine gro?e Rolle in meinem Leben spielen, m?chte ich sie dennoch nicht missen.
Nat?rlich gibt es auch die obligatorischen Omi's die einen immer anquasseln und ?bers Wetter reden, aber irgendwie ist es doch sch?n, es tut schlie?lich nicht weh 5 Minuten innezuhalten und einer Person zuzuh?ren, die vielleicht sogar gar niemanden zum reden hat.
Fremde reissen einen aus dem Strom der Resignation herraus. Der Fremde, der "Gesundheit" sagt, wenn man niest; die Fremde, die nach der Uhrzeit oder dem Datum fragt; der Bettler, der einen auffordert mit einem L?cheln durchs Leben zu gehen, all das geh?rt f?r mich zum Leben dazu, es ist sch?n ihnen zu begegnen, auch wenn man sie oft nicht so richtig wahrnimmt.
9.5.05 16:59


Gimme 5:

1. Glaubst Du an Horoskope?
Ich lese sie gerne, wenn sie mir in die Hand fallen. Generell interessieret mich alles was mit Asdtrologie zu tun hat, aber richtig dran glauben tu ich nicht, jedenfalls nicht an Tageshoroskope.
2. Interessierst Du Dich f?r ?hnliche Dinge (Numerologie, Karten, ...)?
Interesse ist da, also JA.
3. Richtest Du Dein Leben danach?
Ich richte mein Leben nach meinem Bauchgef?hl, wodurch das gesteuert ist, ist mir bisher unbekannt.
4. Hast Du schonmal eine Entscheidung nach Karten oder sonstigen Vorhersagungen gef?llt?
Einmal, mehr oder weniger unbewu?t.
5. Hast Du schonmal Gl?serr?cken gespielt?
Einmal? Das war in meiner Kindheit h?ufiger angesagt, aber es galt mehr der Unterhaltung, als irgenedwelchen ernsthaften Absichten.
14.5.05 18:48


Gimme 5:

1. Welchen Urlaubsort ziehst du vor - Karibik oder Alpen?
Hmmm... Karibik ist sicher super sch?n, aber auf Grund meiner Flugangst bevorzuge ich wohl doch die Alpen.
2. Schiff oder Flugzeug?
Na was wohl, bei Flugangst? Eine Schifffahrt die ist lustig, eine Schifffahrt die ist sch?n!
3. Faulenzen oder Wassersport?
Ich bin eine Wasserratte und ein Faulenzer, aber das l?sst sich super kombinieren, in dem man eine H?ngematte neben einem Schwimmbecken positioniert ;-)
4. Gem?tliches Restaurant oder Stranddisco?
Ganz klar das gem?tliche Restaurant! Ich kann weder tanzen noch mag ich extrem laute Musik.
5. Dein Traumziel?
Das kollidiert leider mit meiner Flugangst, aber ich tr?ume von ner gro?en Australienreise und von ner Tour durch Schottland, auf den Spuren von William Wallace...
18.5.05 11:02


Eintrag 28

Endlich mal wieder einer :-)

Ich wollte nur mal erkl?ren, dass ich in meinem Leben noch nie ein Tagebuch gef?hrt habe. Einmal habe ich eins angefangen, aber es kam nur eine Seite zu Stande und die wurde elliminiert.
Ich halte ein Tagebuch f?r eine heikle Sache, klar ist es sch?n, dann in 30 Jahren oder so in den alten Tageb?chern zu bl?ttern :-) aber ich bin ein Tagebuchmuffel, was man wohl auch an diesem Blog merkt.
Ein Blog ist aber nochmal etwas anderes, er ist ?ffentlich und da ich eine Person bin, die gerne mal Dinge f?r sich beh?lt und auf Privatsph?re Wert legt, steht hier nicht immer etwas.
Haupts?chlch ist dieser Blog f?r mich eine Plattform f?r meine Gr?blereien, die ich hin und wieder veranstallte. Ein Medium zur Reflextion und durch die Leser ein Medium zur Erweiterung des eigenen Horizonts. Ich bin jung und dumm, eine noch nicht so stark gepr?gte M?nze, die eben auf den Schliff wartet und den erhoffe ich mir eben aus Erfahrungen, die ich im Leben und mit anderen Menschen mache.
Nat?rlich w?re es f?rderlich dann ?fter zu bloggen, aber im Moment ist das Lebven draussen soooo sch?n?und ein Hirn ist nicht ganz so voll mit Gr?bbeleien, aber keine Angst die kommen wieder *g*
Ein paar Gr?beleien hab ich auch in der Hinterhand und die werde ich bei Gelegenheit ausspielen, aber nun ist erst mal wieder genug geschrieben.
26.5.05 11:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung